Innenputz

Putz sind so unterschiedlich wie die Untergründe auf denen sie aufgebracht, die Einsatzwecke für die sie aufgebracht werden oder die bauphysikalischen Eigenschaften die sie erbringen sollen.

So gibt es Putz für den normalen Wohnbereich, für Feuchträume, Saunen, feuchte Keller, für den Brandschutz, zur Entfeuchtung, zur Regulierung der Luftfeuchtigkeit, ja sogar zur Abschirmung elektrischer und elektro-magnetischer Felder (Elektrosmog).

  • Wir verarbeiten von Hand und Maschinell zum Beispiel:
  • Gips- und Gipskalkputz, Haftputz
  • Zement- und Kalkzementputz
  • Sanierputz, Entfeuchtungsputz
  • Lehmputz, Dämmputz
  • Abschirmputz gegen Elektrosmog

Lehm-Gipsputz - Öko-Pakt für neues Wandfinish

Zwei bewährte Baustoffe für Wandoberflächen verbünden sich zu einem neuen verarbeiterfreundlichen Öko-Pakt: Lehm und Gips gehen im Werkstoff „Legito“ von Knauf eine Kombination ein, welche die Materialeigenschaften und -vorzüge beider Werkstoffe vereinigt. Die Auswirkungen sind deutlich spürbar in der schnellen Feuchtigkeitsaufnahme und -abgabe, wie sie im wiederentdeckten Lehm und seit jeher im Gips vorhanden sind. Auch die vorzüglichen maschinellen Verarbeitungseigenschaften, die traditionell bei Gipsputzen vorhanden sind, kommen in dieser Kombination zum Tragen.

Die Rohstoffe Lehm und Gips sind weitverbreitet und gehören zu den nahezu unerschöpflichen Ressourcen. Bei Lehm handelt es sich um ein Gemisch aus Sand als füllendes Korngerüst und dem Bindemittel Ton. Die dreimal höhere Feuchtigkeitsaufnahme als bei konventionellen Putzen gibt Lehmwänden eine beispiellose Absorptionsfähigkeit. Diese Eigenschaft sorgt dafür, dass entstehende Feuchtigkeit gespeichert und bei zu trockener Luft wieder abgegeben wird. Die konstante Raumluftfeuchte bei etwa 50 - 60 % ist eine Wohltat für die Bewohner. Der geringe Energiebedarf zur Herstellung von Lehm ist unschlagbar. Bei Gips sind die Trümpfe eine robuste Oberfläche und die hohe Festigkeit, eine gute Putzhaftung und die universelle Einsetzbarkeit vom Keller bis zum Dach. Bei diesem Material gibt es kein Quellen und Schwinden.

Die Entscheidung für einen Baustoff trifft der Fachunternehmer heute nach genau kalkulierten Kriterien. Dabei liegt eine zügige „moderne“ Verarbeitung wohl an vorderster Stelle. Zudem kommen ihm beim neuen Material-Mix „Legito“ Anlieferung, Verarbeitungseigenschaften und Arbeitsweisen entgegen, wie er sie vom Gipsputz her kennt: Als Sack- sowie im „Just-in-time-Verfahren“ als Siloware erhältlich, kommt sowohl die manuelle als auch maschinelle Verarbeitung zum Zuge. Bei der Handverarbeitung wird der 25-kg-Sackinhalt in rund 12 bis 13 Liter sauberes Wasser eingestreut und nach ca. 5 Min. Sumpfzeit ohne weitere Zusätze mit dem Motorquirl verrührt.

Legito wird einlagig in einer mittleren Putzdicke von 10 mm aufgetragen, wobei im Bedarfsfall auch flexible Schichtdicken von 5 bis 40 mm möglich sind. Grundsätzlich kann Legito auf allen gipsputzgeeigneten Untergründen verarbeitet werden, auf Ziegel in der Regel ohne Grundierung. Die Ergiebigkeit des neuen Putzes liegt mit ca. 1.100 l pro Tonne fast um das Doppelte über dem von reinem Lehmputz. Legito lässt sich schneller verarbeiten als konventionelle Lehmputze und kann auch preiswerter angeboten werden.

Abschirmputz - Abschirmung elektrischer und elektromagnetischer Felder

Gips

Gips ist ein seit Jahrtausenden bewährter Baustoff mit hervorragenden materialtechnischen und baubiologischen Eigenschaften. Aufgrund seiner günstigen Porengrößenverteilung und somit niedrigem Wasserdampfdiffusionswiderstand kann Gipsputz schnell und viel Feuchtigkeit aus der Raumluft aufnehmen und wieder abgeben. Gips reguliert so das Raumklima auf optimal Weise. Die hervorragenden Eigenschaften des Gipses, in Kombination mit ausgereifter Technologie, führen zu hochwertigen Innenputzen.

Carbonfasern

Carbonfasern besitzen eine Reihe außergewöhnlicher Eigenschaften. Sie sind hochtemperatur- und korrosionsbeständig sowie elektrisch leitfähig. Carbonfasern werden erfolgreich in der Luft- und Raumfahrttechnik eingesetzt.

Abschirmputz

Knauf ist es gelungen, durch Kombination der klassischen Baustoffes Gips und dem Hochleistungswerkstoff Carbon einen Gipsputz mit völlig neuen Qualitäten zu entwickeln: Knauf Abschirmputz.

Anwendungsbereiche

Anwendungen für Knauf Abschirmputz gibt es überlall dort, wo Antistatik und Abschirmung elektrischer und elektromagnetischer Felder gefordert werden. Dabei bietet der Abschirmputz alle Vorteile eines traditionellen, klassischen Gipsputzes.

Im Niederfrequenz-Bereich bei 50 Hz beträgt die Schirmdämpfung des elektrischen Feldes mehr als 90 % . Im Hochfrequenz-Bereich von 50 kHz bis 1 GHz beträgt die Dämpfung des elektromagnetischen Feldes bis nahezu 100%. Das heißt, selbst Funk- und Radarwellen werden durch Reflektion bis zu 99 % abgeschirmt:

Jederzeit einsetzbar:

Der Abschirmputz von Knauf ist ein anmachfertiger Putz für den Innenbereich, der schnell aufgetragen ist. Und das heißt: Er kann im Neubau ebenso wie nachträglich bei der Altbaurenovierung verwendet werden. Der Abschirmputz lässt sich auf Gipsplatten, Gipsputzen, Kalkzementputzen und Beton auftragen.

Geprüfte Sicherheit:

"Bei dem Knauf Abschirmputz - aufgetragen auf einen 12 mm dicken Putzträger aus Gips - ergibt sich eine Reduzierung des elektrischen 50-Hz-Feldes einer 230-V-Niederspannungsleitung mit einer Dämpfung von > 21 dB. Das elektrische Feld auf der durch den Abschirmputz abgeschirmten Seite des Putzträgers kann daher gegenüber der nicht verputzten Seite um 91 % reduziert werden." (Auszug aus LGA-Gutachten)

Abschirmen

Knauf Abschirmputz eignet sich hervorragend im häuslichen Bereich zu Abschirmung des elektrischen Feldes der im Bauwerk verlaufenden Kabelinstallation. Damit ist dieser Putz besonders prädestiniert für die Anwendung im Schlaf- und Kinderzimmern und kann elektrosensiblen Personen eine Lösung Ihres Problems bieten.

Im technischen und medizinischen Bereich können elektrische und elektromagnetische Felder, die von Geräten oder technischen Einrichtungen ausgehen oder auf Geräte einwirken, abgeschirmt werden. Korrekt abgeschirmte Wände stellen die Funktion hochwertiger und strahlungsempfindlicher Instrumente und Anlagen sicher - im medizintechnischen Labor genauso wie im Computerräumen.

Ohne Einschränkungen zu empfehlen  Knauf Abschirmputz kann problemlos überstrichen, tapeziert oder mit Dekorputzen versehen werden, ohne dass seine Wirksamkeit gegen elektrische und elektromagnetische Felder in irgendeiner Weise eingeschränkt wird.

Quelle: Knauf www.knauf.de

Malerbetrieb
Rudolf Schmitt GmbH

Sterngasse 199
64347 Griesheim
Telefon: 06155 / 63693
Telefax: 06155 / 65555
info@malerbetrieb-schmitt-gmbh.de

Bürozeiten

Montag - Freitag
08:00 Uhr bis 17:00 Uhr